Nichte oder Neffe?

Nichte-Neffe-Girlande

Das wussten wir noch nicht, als wir die Willkommensgirlande gefilzt haben. Deshalb ist es eine Wendewillkommensgirlande geworden und heimlich hoffe ich, dass sie irgendwann auch noch mal an einen Neffen weitergegeben wird…Aber jetzt gibt es erst mal ROSA.

Filzhirsch Leo

Leo hat in der Zwischenzeit einen kleinen Hirsch gefilzt, „weil das passt, egal, ob es ein Bub oder ein Mädel wird“.

Ist alles nicht so einfach, oder wie Matteo sagte: „Was ist denn der Magdalena ihre Schwester jetzt geworden, ein Bub oder ein Mädel?“

Das Filzen mit der Nadel ist nicht ohne Risiko, aber ich kann nicht erkennen, dass meine Kinder sich öfter stechen als ich. Wenn man allerdings auf eine Schaumstoffunterlage einen Keksausstecher platziert, die Filzwolle hineingibt und munter (vor allem am Rand) entlang stichelt, ist es kinderleicht. Die Angelegenheit ist so vielseitig, dass wir das sicher immer wieder zu verschiedenen Themen ausprobieren. Die Filzkugeln sind ja auch schon hier zum Einsatz gekommen.

Mehr Girlanden gibt es hier, hier,hier, hier und hier. Und mehr aus Costa Rica gibt es auch noch nächste Woche.

 

Garland Number One

Wie das kam mit den Girlanden, weiß ich nicht so recht. Als wir im Herbst ein Welcome-Banner gebastelt haben, waren die Kinder noch nicht Feuer und Flamme. Aber zur Zeit wird einfach alles aufgefädelt und aufgehängt.

IMG_7588

Blumen sind hier in Miami eigentlich sehr teuer. Weil diese Hyazinthen sogar mit Glas so überraschend günstig waren, haben wir gleich ein bisschen großzügiger zugeschlagen. Was soll ich sagen, die Hyazinthen haben zurückgeschlagen. Kennt Ihr das? Erst ist da dieser herrliche, zarte Frühlingsduft und dann wird das mehr und mehr und mehr und dann bekommt man Kopfweh davon. Einen Teil davon zu verbasteln, war also Notwehr. Man kann aus den Blüten auch Armbänder oder Serviettenringe für Frühlingsfrühstück basteln. Am nächsten Tag war die Girlande noch ganz ansehnlich, am übernächsten haben wir sie dann entsorgt.