Rohrnudeln oder Buchteln

Ob es nun „Rohrnudeln“ oder „Buchteln“ heisst, ist in einem bayrisch/österreichischen Haushalt natürlich Diskussionsstoff. Leo hat sich (zu meiner nicht ganz geheimen Freude) auf die Rohrnudelseite geschlagen und konnte auch nur schwer akzeptieren, dass Johannes trotzdem dazu Buchtel sagen darf.

Ich bin jetzt nicht so versiert, dass Hefeteig gar kein Problem ist, aber das hat gut geklappt. Trotz meiner Helfer……

Rezept war von hier.

Reste kann man gut am nächsten Morgen noch essen. Oder noch warm verpacken und dann abgekühlt einfrieren.

Wenn halt nur der Dreck in der Küche und an den Kindern nicht wäre;-)

Das ist Leo’s Hefebrot. Das wird wohl jedenfalls für „Arme Ritter“ oder „Scheiterhaufen“, oder wie man das noch nennen kann, Verwendung finden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.