Miami tierisch

                                                                                     
Unser erstes Wochenende hier haben wir mit tierischen Ausflügen verbracht.

Zunächst Jungle Island. Infos hierzu gibt’s unter www.jungleisland.com
Es handelt sich um einen eher kleinen Zoo, der sich zum Teil an der Tierwelt Floridas orientiert. Es gibt einen Spielplatz und auch Kinderwägen für zwei Kinder zum Ausleihen.

Am nächsten Tag gab’s dann Meeresbewohner zu sehen. Infos dazu gibt’s unter www.miamiseaquarium.com. Die Aquarien sind ganz schön gemacht. Unsere Kinder hat aber vor allem das Piratenschiff mit Wasserspritzkanonen begeistert. Daneben gibt es zahlreiche Shows anzusehen.

Fazit:

Beides ist eher teuer und der Zoo auch nicht mit den großen europäischen Zoo’s zu vergleichen. Ich für mich muss auch sagen, dass mich beides eher traurig macht. Im Jungle Island sind die Käfige eher klein und nicht übermäßig artgerecht, daneben wird einem an jeder Ecke versucht ein „Foto mit Tier“ anzudrehen.

Auch diese Show’s im Aquarium bereiten mir absolut keine Freude. Ich hab im Gegenteil Mühe die Tränen zu unterdrücken.
Wer einmal Wale in Freiheit beobachten konnte, der will sie nicht in so einem Plantschbecken sehen!

Ich esse Fleisch und ich mag keine Haustiere, aber ich interessiere mich für Biologie und ich beobachte auch gerne Tiere. Ich möchte meinen Kindern eine grundlegende Achtung vor dem Tier als Mitgeschöpf beibringen. Dafür war das Wochenende aber eher ungeeignet.

Ein Gedanke zu „Miami tierisch

  1. Pingback: Key Largo | Kinderjubel; Basteln, Lesen, Gedanken, Rezepte, Reisen mit Kindern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.