Filzüberzug

Ja, den Bericht aus New York bin ich Euch immer noch schuldig…aber mit kranken Kindern steht meist erst mal alles still.

Andererseits habe ich oft das Vergnügen, dass die Kinder nicht zeitgleich, sondern nacheinander krank werden und eines bespaßt werden muss, weil es seinen über der Kloschüssel hängenden Spielkameraden (den es plötzlich wirklich unendlich liebt und ohne den es kaum 5 Minuten allein spielen kann) schmerzlich entbehrt.

Deshalb heute eine kleine Bastelei für Mutter und Kind (ab 6 Jahre).

Mit einem Filzüberzug kann man gesammelte Einmachgläser verschönern, die unansehnlichen Blumenstiele verbergen, verschiedene Überzüge für verschiedene Blumenfarben gestalten oder Windlichter passend zur Serviettenfarbe basteln und so weiter. Aber jetzt mal der Reihe nach.

Die ganze Angelegenheit braucht schon ein bisschen Geduld und für Matteo (4 Jahre) wäre es noch nichts gewesen, aber der war ja anderweitig beschäftigt. Dieses, dieses oder dieses Filzprojekt sind für Kindergartenkinder besser geeignet.

Um also nun einem leeren Glas oder einer leeren Flasche ein warmes Kleid zu verpassen, braucht man zunächst Filzwolle in der gewünschten Farbe.

1. Einzelne Fasern der Filzwolle werden um das Gefäß geschlungen. Dies wiederholt man so lange bis Glas (und Boden, falls gewünscht) mindestens einen halben Zentimeter dick mit der Wolle bedeckt ist. Dabei darauf achten, dass sich die Fasern, soweit möglich, überkreuzen, damit sie sich im Anschluss gut verhaken können.

2. Über dem Spülbecken ca. einen Teelöffel Flüssigseife oder auch Spülmittel über der Wolle verteilen.

3. Dann warmes Wasser aus der Leitung darüber träufeln und anfangen sanft die Wolle mit der Seifenlauge zu massieren und zu drücken, bis sich die Fasern mehr und mehr verbinden. Das kann ca. 15 Minuten dauern. Das macht den Kindern erfahrungsgemäß viel Spaß, erfordert aber ein gewisses Maß an Ausdauer. Manchmal gelingt es auch nicht völlig und es bleiben Stellen, die sich einfach nicht in eine homogene Fläche einfügen wollen.

Deshalb sieht Leo’s Flasche am Ende auch aus, als hätte sie ein Kleid an und das war natürlich von Anfang an die Intention des Künstlers.

Flaschenüberzug weiß

4. Im Anschluss wird abwechselnd mit heißem Wasser und kalten Wasser gespült. Nach 2-3 Durchgängen ist die Seife ausgespült und die Wolle ist geschrumpft und hat sich dadurch enger an das Gefäß angelegt.

5. Ein paar Stunden trocknen lassen.

Weil man den Überzug von der Flasche nicht mehr entfernen kann, benützen wir sie wegen der etwas schwierigen Reinigung nur für Trockenblumen. Die gelbe Banderole war allerdings immer noch problemlos von dem Glas zu ziehen und auch wieder aufzustreifen, so dass ich hier sicher noch ein paar andere Farben ausprobieren werde, wenn die Kinder die Filzwolle hervorholen (Alles was bei uns aus Filzwolle entsteht, können wir hier leider nicht zeigen. Das liegt vor allem daran, dass die Arbeitsschritte so ungeheuer kompliziert sind, dass sich hinterher keiner mehr daran erinnern kann).

Filzüberzug gelbWenn Ihr nun auch Dienstags kreativ werden wollt, dann schaut doch beim creadienstag vorbei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.