Erwin Wurm: „Beauty Business“ im Bass Museum

Schon viele Jahre bin ich ein großer Fan des in Wien lebenden Künstlers Erwin Wurm. Ich war deshalb etwas betrübt, dass wir die Vernissage seiner Ausstellung hier im bass museum of modern art Anfang Dezember 2011 zeitgleich mit der Art Basel Miami Beach Kunstmesse verpasst haben. Die Ausstellung läuft aber noch bis zum 4. März. 2012.
Ich liebe bei Wurm besonders die Überraschungsmomente in seinen Werken. Skulptur wendet sich in Performance, geht über in Fotographie. Man steht mit ihm Kopf, lacht mit ihm und dann frieren einem die Gesichtszüge ein, weil sich aus dem, worüber man gerade gelacht hat, auch ganz unangenehme Erkenntnisse aufdrängen.
Wir waren mit den Kindern bisher nur im Kindermuseum und ich hab mich auf den Besuch der Ausstellung sehr gefreut. Wie werden sie reagieren, was nehmen sie war? Ganz andere Dinge als ich? Mit Kindern muss man vor Kunst auch nicht herumstehen und mit wichtigem Blick schlaue Sachen von sich geben. Gibt der Künstler sein Werk der Öffentlichkeit preis, muss er alle, also auch kindliche  Interpretation in Kauf nehmen.
Bilder aus der Ausstellung sind nicht erlaubt…deshalb nur das Bild der kleinen Veränderung, die wir vorgenommen haben.

Wer mehr sehen mag, der kann hier schauen.

Fazit zum Thema „Moderne Kunst mit Kind“

Gerade bei großformatigen Sachen haben Kinder einen ganz anderen Blickwinkel. Sie sind körperlich zu klein, um Manches zu erfassen. Sie sehen manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Eine grundsätzliche Achtung vor Kunst ist nicht vorhanden und muss deshalb vor den gestrengen Augen des Museumspersonals mühsam erarbeitet werden.
Das Interesse an der Kunst ist ebenso ausgeprägt, wie das an der Museumstechnik.

„So was Komisches kann ich auch, Mama. Bin ich dann auch ein Künstler?“ „Ja, Leo.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.