Blätterrauschen

Ma Gelbe Ahornblätter

naja dafür reichen sie nun nicht, die Blätter, die wir wohlweislich aus Mauterndorf mitgebracht haben. Wir wissen ja bereits, dass wir zwar jetzt Miami’s herrlichste Jahreszeit genießen (jeden Tag strahlender Himmel, aber nicht mehr so heiß und schwül), aber trotzdem ein bisschen Blätterrascheln vermissen.

MiBlätterüberBett

MiBlattüberBett

Manche der Blätter gesellen sich auch zu anderen Herbstschätzen aus dem letzten Jahr, wie den gefilzten Fliegenpilzen und den Eicheln.

CJZTBlätter

Für diese Blätter haben wir als Vorlage einfach die Originale verwendet und auf Aquarellpapier übertragen. Das Papier wird mit Wasser eingepinselt und dann kann man staunend sehen, wie schön die Farben verlaufen. Nur nicht zu viel Farbe nehmen. Für die Kinder kann es zum Teil schwierig sein, innerhalb der Grenzen des Ahornblattes zu bleiben. Man kann Abhilfe schaffen, indem man das Blatt vor dem Malen ausschneidet. Dann wellt es sich unter Umständen und man muss es nach dem Trocknen, ganz wie das echte Blatt, ein zwei Tage pressen, damit es wieder glatt wird.

Wasserfarbenblätter

Ein paar bunte Blätter finden wir auf unseren Streifzügen hier doch und damit haben wir ein bisschen Konfetti gemacht, ich bin gespannt wie lange das hält. Vielleicht bis Halloween am Freitag?

CBlätterkonfettiEine Inspiration, was man alles mit Blättern machen kann, ist auch dieses wunderbare Herbstbuch, der Leaf Man von Lois Ehlert. Der englische Text ist sehr überschaubar und kann deshalb auch mit Kindern bewältigt werden, die noch kein Englisch sprechen. Man schwelgt ohnehin in den Bildern, so dass der Text in den Hintergrund gerät.

BLeafMan

Mehr Inspiration für alle, die nicht wissen wohin mit all den gepressten Schönheiten gibt es hier, hier, hier und hier.

Und wir schauen jetzt noch, was andere so getrieben haben am creadienstag.

3 Gedanken zu „Blätterrauschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.