Apfelmuskuchen à la Jeanny

Es gibt ja so Lebensmittel, die hat man regelmäßig übrig. Bei uns zum Beispiel gekochtes Eigelb, weil ein Sohn nur das Eiweiß ist. Ich bin ein großer Freund von „Aus der Not eine Tugend machen“ und bei uns gibt es deshalb regelmäßig ein wunderbares Salatdressing aus dem übrigen gekochten Eigelb.

Apfelmus ist auch so ein Fall. Obwohl ich immer die gleiche Menge Apfelmus mache, ist es mal zu wenig und mal zu viel. Ich kann den Apfelmus Hunger meiner Kinder nicht einschätzen, wenn ich auch weiß, dass Kaiserschmarrn ihn exponentiell nach oben steigen lässt.

Gerade mussten aber mal wieder Äpfel weg und Eier waren beinahe  aus. Daher kam dieser herrlich saftige Kuchen gerade recht. Als ich dann noch las, „dabei nicht zu viel rühren“, war es um mich geschehen. Ich habe aus meiner Kindheit ein „Kuchen-rühr-Trauma“ davon getragen. Das bisschen Rühren bei diesem kinderleichten Kuchen, der sich auf Anhieb einen Stammplatz in unserem Repertoire erobert hat, haben daher die Buben erledigt.

Das braucht’s:

  • 250g Mehl
  • 1,5 TL Natron
  • 1 Msp. Salz
  • 2 TL Zimt

vermengen

  • 2 Eier
  • 225 g weißer Zucker
  • 100 g brauner Zucker

schaumig schlagen

  • 360g ungesüßtes Apfelmus
  • 160 ml Pflanzenöl

zu Eier und Zucker zufügen. Alle Zutaten zusammen mengen, und nicht zu viel rühren!

Bei 175 Grad Ober-Unterhitze, 45 Min backen. Das Rezept gilt eigentlich für eine kleinere Form, aber auch in einer normalen Form gelingt der Kuchen hervorragend und bleibt wegen dem Apfelmus auch ein paar Tage saftig…theoretisch…

Apfelmuskuchen

Das Rezept entstammt diesem Buch und ist aus dem gleichnamigen Blog Zucker, Zimt und Liebe entstanden. Dort präsentiert Jeanny einen nicht enden sollenden Strom aus Rezepten für süsse Köstlichkeiten. Das Stöbern dort haben ich mir mangels Herd in letzter Zeit verkniffen, aber jetzt wird wieder gebacken….

2 Gedanken zu „Apfelmuskuchen à la Jeanny

  1. Das klingt lecker! Ich werde heute mal wieder Brot backen. Wir essen davon recht viel und die Zutatenliste vom gekauften macht mich immer nicht so recht gluecklich … Habt ihr eine Brot gefunden was ihr moegt? Ich hoffe, ihr habt warme Sachen dabei. Im Moment fragt man sich schon ob man hier richtig ist in FL, oder? Herzliche Gruesse!

  2. … Wenn du magst kannst du mir auch mal eine Email senden :-). Wir sind jetzt auf weitere 2 Jahre hier verlaengert. Auf jeden Fall wuensche ich euch eine schoene Weihnachtsreise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.